Inhalt  
  Dramafan: Home
  Klischees
  Korea im Drama
  K-Dramen
  => Coffee Prince
  => My Girl
  => Lady Castle
  => Prosecutor Princess
  => The Sons of Sol Pharmacy
  => Who Are You?
  => Sungkyunkwan Scandal
  => Secret Garden
  => Get Karl
  => You're Beautiful
  => Que Sera, Sera
  => Tamna -The Island
  => Shining Inheritance
  => That Fool
  => Snow White
  => The Man Who Can't Get Married
  => Iljimae
  => Stars Falling From the Sky
  => Coffee House
  => Oh! My Lady
  => The Greatest Love
  => My Girlfriend Is a Gumiho
  => Goong
  => Cinderella's Sister
  => Birth of the Rich
  => Chuno
  => Boys Before Flowers
  => Personal Taste
  => Sonstige K-Dramen
  => Miss Ripley
  => Lie to me
  => 49 Days
  => City Hunter
  => Romance Town
  T-Dramen
  J-Dramen
  Links
  Kontakt
  Lieblingsserien
  Darsteller Infos
  Warum so ein Hobby?
  Umfrage
Chuno
"
Bildquelle: http://wiki.d-addicts.com/static/images/e/e0/SlaveHunters.jpg

Chuno / Slave Hunter

Korea 2010
24 Folgen

Kommentar:

Chuno ist ein historisches Drama, ein sogenanntes "Saegeuk", das im Mittelalter spielt. Saegeuks sind oft episch angelegt, legen viel Wert auf die Qualität der Bilder, haben mehr Charaktere/Darsteller als aktuelle Dramen und verweben dementsprechend den Haupthandlungsstrang mit einigen weiteren Nebenplots. Einen nicht geringen Teil der Serien nehmen ästhetisch konstruierte Kampfszenen, die natürlich wenig realistisch sind. Auch gibt es mehr Folgen als in den romantischen Dramen, die in der Jetzt-Zeit spielen. Es geht eher um (tragische) Helden und deren Widersacher als um romantische Liebesgeschichten. Die Helden sterben am Ende oft einen heroischen Tod, so dass ein Happy End nicht garantiert werden kann. Leider ist die Erzählweise und die Sprechgeschwindigkeit der (adeligen) Charaktere so langsam, dass alles etwas lange dauert, weswegen ich dieses Genre eher vermeide. "Chuno" ist allerdings durchaus empfehlenswert und zieht einen mit jeder Folge mehr in seinen Bann. Dabei kann man sich streiten, ob man eher für den raubeinigen und ziemlich verrückten Sklavenjäger Dae-gil ist oder den edelmütigen entlaufenden Sklaven und früheren Heeresführer Tae-ha anhängt.

Inhalt:

"Chuno" spielt in einer mittelalterlichen Zeit als Korea noch Joseon hieß und immer wieder im Krieg mit dem chinesischen Reich lag, ein machthungriger König das Land regierte und korrupte Minister und Adelige auf Kosten der armen Bevölkerung lebten und ihre Intrigen sponnen.
"Chuno" legt dabei seinen Fokus auf die erbärmliche Situation der Sklaven und auf die Willkürherrschaft der Adeligen und (Polizei-)Beamten.

Das Drama handelt von dem gut 30jährigen Lee Dae-gil, der mit seinen Freunden, dem besonnenen 'General' Choi und dem Playboy Wang-song sein Geld mit der Jagd auf entflohene Sklaven verdient. Ihnen schließt sich die junge Tänzerin
Sul Hwa an, da sie ihr bisheriges Leben in einer Tanz- und Schauspielgruppe, wo sie angehalten wird, Männern zu Diensten zu sein, entkommen will.

Als Sklavenjäger, Koreanisch "Chuno", hat Dae-gil es bereits zu einigem Ruhm gebracht und sich den Ruf eines gnadenlosen Mannes erworben.
Dass er eigentlich aus einer adeligen Familie stammt und einst selbst in die Sklavin Un-nyun verliebt war, ist niemanden bekannt. Die ganze unglückselige Geschichte liegt genau zehn Jahre zurück. Damals erwiderte Un-nyun seine Gefühle, konnte an eine gemeinsame Zukunft für sie beide kaum glauben. Als Dae-gils Vater die Ernsthaftigkeit der Gefühle seines Sohnes erkannte, sperrte er Un-nyun in einen Schuppen und wollte sie verhungern lassen. Um sie zu retten steckte ihr Bruder Ki-yoon das Haus der Familie in Brand und floh mit Un-nyun. Im Feuer wurde das ganze Hab und Gut der Familie zerstört und Dae-gils Eltern kamen um. Un-nyung glaubte auch, dass Dae-gil gestorben sei, da ihr Bruder ihn bewusstlos geschlagen und im brennenden Haus zurückgelassen hatte.

Seither werden Dae-gils Denken und Handeln von dem Wunsch beherrscht, Un-nyun wieder zu finden. Ob er Rache will oder seine Geliebte vermisst, ist nicht klar.

Un-nyun hat es unterdessen mit ihrem Bruder zu Wohlstand gebracht und eine falsche Identität angenommen. Ki-yoon hat für Un-nyun eine Hochzeit mit einem Minister eingefädelt, doch da sie noch immer an Dae-gil denkt und sich nicht an einen alten Mann verkaufen will, flüchtet sie kurz vor der Hochzeitsnacht.
Auf ihrer Flucht trifft sie auf den entlaufenen Sklaven Song Tae-ha. Tae-ha ist der Vertrautete des inzwischen ermordeten Prinzen gewesen. Eine Intrige hat ihn in die Sklaverei gebracht. Als er erfuhr, dass die Kinder des Prinzen ermordet wurden und nur ein Junge überlebt hat, macht er sich auf, dieses Kind zu finden.
Dae-gil und seine Freunde werden beauftragt, den entflohenen Tae-ha wieder zu finden. Sie sind sich in besseren Zeiten übrigens schon Mal begegnet. Damals hatte Tae-ha Dae-gil allerdings das Leben gerettet.

Wie üblich in einem historischen Drama geht es in weiteren Handlungssträngen immer auch um die gefährlichen Intrigen unter den Ministern und Adeligen, in denen die Hauptpersonen verwickelt sind, bzw. werden. Aber auch Leute aus dem einfachen Volk finden ihren Platz. Hier z.B. in Form einer Gruppe von Sklavenjägern, die mit Dae-gil und seinen Freunden konkurrieren und ihn gerne los werden würden.
Und dann gibt es da noch eine Verbindung armer Bauern und Sklaven, die eine Revolution planen, und u.a. an Dae-gil ein Exempel statuieren wollen,
um zu zeigen, dass es all diejenigen an den Kragen geht, die der armen Bevölkerung schaden.



Darsteller:

Kaum wieder zu erkennen ist Oh Ji-ho in seiner Rolle des entlaufenen Sklaven Song Tae-ha. Ihn kennt man aus "Get Karl", wo er den schönen Karl und sein jüngeres Ich, den fetten Go Man-soo spielte.
Ein weiterer Bekannter ist der korpulente Brutus (
Jo Jin Woong) aus "The Sons of Sol Pharmacy". Er spielt einen Gefolgsmann Tae-has.

Die weibliche Hauptrolle hat Lee Da-hae aus dem wunderbaren Drama "My Girl" übernommen.
Lee Da-hae wurde von vielen Zuschauern scharf kritisiert. Dabei ging es nicht um ihre Schauspielkünste, sondern z.B. darum, dass sie eine so langweilige Rolle hat, bei der sie eine Frau spielt, die wenig Eigenintitiative zeigt. Auch wurde ihr angekreidet, dass sie immer so sauber aussähe und das eine Kleid "so weiß war", obwohl das Drama doch im "schmutzigen" Mittelalter spiele. Alles Punkte also, für die nicht die Schauspielerin, sondern die  Drehbuchautoren und der Regisseur die Verantwortung tragen.

  • Der Sklavenjäger Lee Dae-gil: Jang Hyuk
  • Seine einstige Geliebte Un-nyun, bzw. Kim Hye-won: Lee Da-hae
  • Der entlaufende Sklave: Song Tae-ha: Oh Ji-ho






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Zitat 1  
  „Shancai, ich weiß, dass ich nerve, aber ich will dass du eines weißt. Wenn du jemals vor mir wegrennst, komme ich dir hinterher. Egal wo du hingehst, in die Hölle oder zum Ende der Welt, ich werde dich einholen. Merke dir eins: ich will dich für mich selbst.“
(Damong Si zu Shancei in Meteor Garden 1)
 
Werbung  
  "  
Zitat 2  
  "Du bist doch derjenige, der es auf Qui Yue abgesehen hatte. Du bist in ihr Leben eingefallen und du hast sie gezwungen, dich zu lieben. Du hast ihr versprochen, alle Widerstände zu überwinden. Und du hast gesagst, du würdest sie niemals aufgeben. War es nicht so?"
"Doch."
"Warum verlässt du sie dann?"
"Denk dir einfach, Qui Yue hätte den Teufel getroffen."
(Der Liebesrivale Sang Yuan Yi zum Hauptdarsteller Ahmon in "Devil besides you")
 
Zitat 3  
  "Das sind alles Lügen. Alles, was du gesagt hast, sind Lügen!"
"Nein. Ich habe alle betrogen. Alle sind auf mich reingefallen."
"Ju Yoo Rin. Schnell, sag, dass das nicht wahr ist."
"Jetzt weißt du endlich, warum ich dich ständig abgewiesen habe. So bin ich eben. Ich wollte eigentlich nicht, dass alles ans Tageslicht kommt. Aber du und Kim Sae Hyun, ihr habt ja nicht aufgehört, nachzubohren. So ist es nun also raus. Also hör endlich auf, mir nachzulaufen."
(Hauptdarsteller Seol Gong Chan und Hauptdarstellerin Ju Yoo Rin in "My girl")
 
Zitat 4  
  "Tae-kyung, ich kann im Moment nur einen ganz besonderen Stern sehen."
"Was? Du hast doch gesagt, da wären viele Sterne."
"Das stimmt, aber nur ein einziger Stern glitzert so schön. Nur den kann ich sehen."
"Gibt es einen so schönen Stern?"
"Ja. Das ist ein Stern, den viele Leute lieben. Meinst du, es wäre falsch von mir, auch einer von denen zu sein, die diesen Stern mögen?"
"Brauchst du mein Einverständnis dazu? Frag doch den Stern. Du kannst ihn doch sehen!"
"Ja, ich schaue ihn gerade an. Wäre es wirklich in Ordnung, wenn ich ihn mögen würde?"
(Go Min-nyu draußen unterm Sternenhimmel im Gespräch mit dem nachtblinden Pop-Star Hwang Tae-kyung in "You're beautiful")
 
Zitat 5  
  "Sie war schon immer so, schon seit wir in Japan waren.
Es scheint als wären wir immer zusammen... aber das ist nicht so. Sie ging allein auf eine Reise und kehrte zurück, ohne dass ich es bemerkte.
Aber das ist in Ordnung... solange ich sie nicht aus den Augen verliere."
(Chiaki's Gedanken über Nodame in dem "Nodame Cantabile Special")
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=